Ist dir schon mal aufgefallen, wie sehr wir Essen mit Emotionen verknüpfen? Wir essen, um etwas zu feiern. Wir essen aber auch, um uns zu trösten oder um andere Gefühle, die wir nicht fühlen wollen, zu übertünchen.

In dieser Folge kommst du deinem Essverhalten auf die Spur, lernst, Gefühle von Empfindungen und Gedanken von Fakten zu unterscheiden und warum „möglichst schnell, möglichst viel abnehmen“ immer ein Zeichen dafür ist, dass du die eigentliche Arbeit nicht gemacht hast.

Klingt spannend? Dann hör schnell rein: ich freue mich auf dich und deine Rückmeldungen!